Weihnachtsgeschenk Familienstammbaum

Es ist immer schwierig für Oma, Opa oder auch Mama und Papa etwas zu Weihnachten oder anderen Anlässen zu finden. Man möchte ja nicht gedankenlos irgendwas schenken. Entweder sollte es etwas sein, das diejenigen auch benötigen oder worüber man sich Gedanken gemacht hat. Etwas, das verbindet und eine Bedeutung hat. Aber wie lange grübelt man über sowas? Manchmal ist das wirklich frustrierend. Meistens haben sie ja schon alles, was sie brauchen oder haben möchten. Mein Vater war auch eher vom Kaliber „Oh das würde ich gerne haben“ und kauft es sich dann selbst.

Wir standen vor der Frage, was wir der Oma meines Freundes zu Weihnachten schenken sollen. Seine Schwester kam dann auf die Idee, dass ein Familienstammbaum nett wäre und ob ich den denn gestalten würde. Die Antwort fiel natürlich nicht schwer.

Wisst ihr wie ätzend das ist sowas zu sezten? Wieviel Schieberei das ist? Ich hatte es mir nicht mal ansatzweise so vorgestellt. In meinem Kopf war das irgendwie weniger anstrengend. Aber die Mühe hat sich gelohnt. Auch wenn ich nach der ganzen Schieberei und Korrektur so genervt war, dass ich keine Lust mehr hatte oben das Banner selbst zu machen und mir etwas freies gesucht habe.. aber da ich es auch nicht verkaufe und verkauft habe, sondern es für den „Eigenbedarf“ genutzt wurde, tat es auch weniger weh.

Oma hat sich mit ihren 93 Jahren sehr darüber gefreut und der Stammbaum hängt bei ihr am Bett (nein das ist nicht original das Bild an ihrem Bett).

One Comment to “Weihnachtsgeschenk Familienstammbaum”

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.